Allgemeine Geschäftsbedingung

(Einzel-Training, Gruppenkurse, Hunde-Camp, Hunde-Ferien)

Hunde-Energie-Training GmbH

Leinenpflicht und Verhalten bei der Ausbildung

Die Hundehalter haben sich an die Anweisungen des Trainers zu halten. Die Hunde sind immer angeleint. Das Zusammenführen an der Leinen oder gestatten von Freilauf erfolgt nur auf Anweisung des Trainers. Die Hunde sind grundsätzlich so zu führen, dass eine Gefährdung anderer Personen, des Trainers und Tieren ausgeschlossen werden kann. Bei unangebrachtem oder gefährdendem Verhalten, behält sich Hunde-Energie-Training das Recht vor Hundeteams vom Kurs auszuschliessen. Das Kursgeld wird nicht erstattet.

Gesundheit / Zustand der Hunde (Informationspflicht)

Der Hundehalter verpflichtet sich an folgende Regeln zu halten: Alle Hunde, müssen geimpft, gechipt, entwurmt und gesund sein. Der Hundehalter verpflichtet sich vor Kursbeginn den Trainer über Krankheiten, Verhaltensauffälligkeiten, Aggressivität, Ängstlichkeit, Läufigkeit oder Futterallergien zu informieren.

Anmeldung / Kursdurchführung

Die Anmeldung erfolgt via Anmeldeformular unserer Webseite, E-Mail oder Telefon und gilt als verbindlich. Die Kursplätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben und von Hunde-Energie-Training bestätig. Der Kunde kann auf Wunsch auf einen Warteliste gesetzt werden. Wir behalten uns vor, Kurse bei zu wenig Anmeldungen oder aussergewöhnlichen Ereignissen abzusagen oder zu verschieben.

Stornierung

Die Stornierung einen Kurses muss spätestens 2 Wochen vor Kursbeginn schriftlich erfolgen. Ansonsten werden die Kosten vollumfänglich in Rechnung gestellt.

Gruppenlektionen (ausser bei Krankheit und Unfall) müssen mindestens 24 Stunden vor dem entsprechenden Termin annulliert werden, ansonsten werden die Kosten vollumfänglich in Rechnung gestellt oder vom Abo abgezogen. Absagen oder Verschiebungen von Privatstunden (ausser bei Krankheit und Unfall) müssen 48 Stunden im Voraus durch den Kunden erfolgen. Ansonsten werden die versäumten Stunden vollumfänglich in Rechnung gestellt.

Bei Stornierungen von Hunde-Camp oder Hunde-Ferien gilt folgende Regelung

  • 18 bis 14 Tage vor dem vereinbarten Termin 50% des Ferienaufenthaltes
  • 13 bis 0 Tage vor dem vereinbarten Termin 100% des Ferienaufenthaltes

Abwesenheitsregelung

Grundsätzlich gilt für die Kurse Anwesenheitsflicht. In wichtigen Fällen, wie Krankheit und Unfall werden die Lektionen gutgeschrieben. Sonstige Abmeldungen müssen 24 Stunden vor Lektionsbeginn via Webseite im Benutzerbereich (Checkin/-Out), per Mail oder WhatsApp Gruppe getätigt werden. Spätere Abmeldungen oder unentschuldigte Abmeldungen werden verrechnet.

Abonemente

Die Abos sind auf 12 Monate beschränkt. Danach entfällt die Gültigkeit. Bei kundenseitigen Kursabsagen wird keine Kursgebühr zurück erstattet. Das Abonnement ist persönlich und nicht übertragbar.

In speziellen Situationen wie z.B. Unfall oder längerer Krankheit beim Kunden oder Hund ist eine Verlängerung der Laufzeit möglich. Hunde-Energie-Training muss darüber innert einer Woche informiert werden.

Zahlung

Der gesamte Kursbetrag ist nach der ersten Lektion des jeweiligen Kurses in bar zu bezahlen. Die Gebühr für Einzelstunden, Hunderesozialisierungen im Camp und sowie Ferienaufenthalte sind jeweils vor Beginn in bar zu bezahlen.

Bei bereits bezahlten Kursen, Privatstunden, Hunde-Camp oder Hunde-Ferien, die vor Beginn durch Hunde-Energie-Training abgesagt werden, werden die Kosten vollumfänglich zurückerstattet. Bei Absage eines laufenden Kurses, Hunde-Camp oder Hunde-Ferien von Hunde-Energie-Training, erfolgt die Kursgeldrückerstattung anteilsmässig.

Zusätzliche Kosten wie Futter, Medikamente, benötigtes Zubehör und Arztkosten werden nach Abholung des Hundes in bar fällig.

Erfolgsgarantie

Bei Resozialisierungsprogrammen (Hunde-Camp) und Hunde-Trainings kann keine Erfolgsgarantie gegeben werden.

Versicherung / Haftungsausschluss

Die Teilnahme an Kursen und Privatstunden erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr und Verantwortung. Unfall- und Haftpflichtversicherung ist Sache der Teilnehmer. Der Hundehalter haftet für alle von sich und seinem Hund verursachten Schäden. Auch für Schäden im Hunde-Energie-Training-Camp, die der Hund verursacht, haftet der Besitzer des Tieres.

Die Hunde sind so zu führen, dass weder Trainer, Drittpersonen noch andere Hunde gefährdet werden. Eine Haftung des Trainers wird grundsätzlich ausgeschlossen, es sei denn, es läge grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vor.

Hunde Energie-Training und seine Mitarbeiter sind von einer Haftung ausgeschlossen, bei denen der Eigentümer des Hundes nicht anwesend ist. Dies gilt bei Ferienhunden, Hunderesozialisierungsprogrammen im Hunde-Energie-Training-Camp, bei Spaziergängen, Beissunfällen, Weglaufen der Tiere (Angsthunde).

Geistiges Eigentum / Bild und Filmrechte

Sämtliche Unterlagen und Dokumentation, welche von Hunde-Energie-Training abgegeben oder zur Verfügung gestellt wurden, sind urheberrechtlich geschützt und dienen nur dem Eigengebrauch.

Dies gilt auch für die Inhalte und Bilder auf unserer Homepage. Jede Vervielfältigung oder Verbreitung ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von Hunde-Energie-Training gestattet.

Bei Kursen und Privatunterricht werden Fotos und Filme von Hunde-Energie-Training gemacht. Der Kunde stimmt ausdrücklich zu, dass sämtliches Bild- und Filmmaterial durch Hunde-Energie-Training für eigene Zwecke veröffentlicht werden dürfen.

Gerichtsstand, anwendbares Recht

Als Gerichtsstand, 5620 Bremgarten AG

Es gilt Schweizerisches Recht.                                                                                   Zufikon, 1. März 2017